Im Rahmen ihrer Forschung zu Sprachsynthese beziehungsweise Audiorestauration mit künstlichen neuralen Netzwerken am Institut für Schallforschung (ISF) haben sich Michael Pucher und Nicki Holighaus erfolgreich für einen NVIDIA GPU Grant beworben. Aufgrund der erfolgreichen Bewerbung wurden dem ISF zwei Titan X Pascal GPUs vom Grafikkartenhersteller NVIDIA zur Verfügung gestellt. Sie ermöglichen jetzt ab sofort das hocheffiziente Training und die schnelle Ausführung von am Institut entwickelten Berechnungsmodellen.