Wir gratulieren Michael Pucher und seinem Team zu seinem 3. Platz des vom Sozialministeriums vergebenen Wissenschaftspreises. Mit dem WINTEC will das Sozialministerium Projekte auszeichnen, die zum Abbau von Barrieren und zur Stärkung des Inklusionsgedankens beitragen. Diese Anforderungen erfüllte Michael Puchers Projekt SALB "Sprachsynthese von auditiven Lehrbüchern für blinde Schüler/innen" offensichtlich und konnte sich darüber hinaus gegen andere Einreichungen behaupten. 

 

http://derstandard.at/2000045465931/Mobiles-Kommunikationsgeraet-fuer-Taubblinde-ausgezeichnet

https://www.facebook.com/sozialministerium/posts/772534046222077

https://www.sozialministerium.at/site/Service_Medien/Presse/Presseaussendungen