10. Oktober 2017:

Schallforschungslabor 2.0
13.45 - 16.15 Uhr
Seminarraum, Wohllebengasse 12-14, Erdgeschoss

Um zukünftig die spannenden Fragen rund um Akustik, Hören und Sprache noch besser erforschen zu können, wurde die bisherige Infrastruktur des Instituts deutlich erweitert: Das Schallforschungslabor 2.0. Das Institut für Schallforschung der österreichischen Akademie der Wissenschaften lädt Sie anlässlich der Eröffnung unseres Schallforschunglabors am 10. Oktober 2017 zu sich ein.

Ein Loudspeaker-Array-Studio (LAS) erlaubt mit 91 individuell ansteuerbaren Lautsprechern verschiedene Schallfelder zu produzieren. Elektroglottographie (EGG) kombiniert mit Ultrasound Tongue Imaging (UTI) ermöglicht eine exakte Erfassung der Artikulationsprozesse bei Sprachproduktion. Mit 64-kanaligem Elektroenzephalogramm (EEG) sind Messungen von Hirnaktivitäten und deren Analyse als Reaktion auf das Gehörte möglich. Virtuelle Welten werden über binaurale virtuelle Akustik (BVA) gekoppelt mit einer Videobrille präsentiert.

13:45: Einlass

14:00: P. Balazs: ISF im Wandel der Zeit

14:10: B. Laback: Das Schallforschungslabor 2.0

14:20: P. Majdak: Mehrkanaltechnik für Grundlagenforschung

14:30: Buffet und Laborführungen in Gruppen

16:15: Ende der Veranstaltung


Der Eintritt ist frei! Um Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wird gebeten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.