Diskussionssitzung Binaurales Hören

Bernhard Laback Institut für Schallforschung, Österreichische Akademie der Wissenschaften
Wohllebengasse 12-14, 1040 Wien, Österreich
Experimentelle Audiologie, Psychoakustik
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Birger Kollmeier Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Institut für Physik Arbeitsgruppe, Medizinische Physik
26111 Oldenburg, Deutschland
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
BIHOCI 2011

Programm der Strukturierten Sitzung

Qualitätsaspekte beim Hören mit Bilateralen Cochleaimplantaten und Hörgeräten

Teil 1 (Vormittag)

Donnerstag 29. September 2011

Ort: Institut für Schallforschung (ARI), ÖAW

Erdgeschoss, Seminarraum 1
Wohllebengasse 12-14
1040 Wien
  ARI Location

Moderation: B. Kollmeier, B. Laback

Abstracts herunterladen

10:00 – 10:20 Basisvortrag: Binaurale Sensitivität von Cochleaimplantat-Trägern und Schwerhörigen
B. Laback, P. Majdak (Wien)
10:20 – 10:40 Current Research Review: Cochlear Implants for the Treatment of Unilateral Hearing Loss
E. von Wallenberg, J. Wyss (Hannover)
Vortragender: M. Killian (Mechelen)
10:40– 11:00 Eine neue Methode zur Bestimmung der Lokalisationsfähigkeit bei Kleinkindern
B. Seeber, C. J. Church, D. A. McCartney (Nottingham)
11:00 – 11:20 Pause
11:20 – 11:40 Sprachverständnis im Störschall und Lokalisationsvermögen bei einseitig tauben Patienten mit einem Cochleaimplantat
T. Wesarg, R. Laszig, R. Beck, C. Schild, S. Kröger, A. Aschendorff, S. Arndt (Freiburg)
11:40 – 12:00 Sprachverstehen, Frequenzdiskrimination und Melodieerkennung bei Patienten mit elektrisch-akustischer Stimulation (EAS), bimodaler, bilateraler und unilateraler Cochlea-Implantat-Versorgung
T. Rader, U. Baumann, H. Fastl (Frankfurt)

 

BIHOCI 2011

Programm der Strukturierten Sitzung

Qualitätsaspekte beim Hören mit Bilateralen Cochleaimplantaten und Hörgeräten

Teil 2 (Nachmittag)

Donnerstag 29. September 2011

Ort: Hof 2, Altes AKH

Hörsaalgruppe C, Saal A
Spitalgasse 2
1090 Wien
  Med Phys Location

Moderation: B. Kollmeier, B. Laback 

14:45 – 15:05 Hören mit zwei Ohren: Wie funktioniert es und was müssen Hörhilfen dafür leisten?
B. Kollmeier (Oldenburg)
15:05 – 15:25 State-of-the-art lecture: Bilaterale Versorgung mit Hörgeräten: Theorie und Praxis
M. Kinkel (Großburgwedel)
15:25 – 15:45 Verbesserungspotentiale bei der bilateralen Versorgung mit Cochlea-Implantaten
V. Hamacher (Hannover)
15:45 – 16:00 Pause
16:00 – 16:20 Lokalisation mit CI unter dem Einfluss von verschiedenen Signalvorverarbeitungen
A. Mair (Salzburg)
16:20 – 16:40 Klinische und technische Aspekte bei bilateraler Cochlea Implantation
P. Schleich (Innsbruck)
16:40 – 17:00 Schallquellenlokalisation in Vertikalebenen bei Cochleaimplantat-Trägern
P. Majdak (Wien), B. Laback (Wien), M. Goupell (Madison)

Beteiligte Institute und Organisationen

  • Institut für Schallforschung (Acoustics Research Institute), Österr. Akademie der Wissenschaften
  • Medizinische Physik, Universität Oldenburg
  • DGMP (Deutsche Gesellschaft für Medizinische Physik), Arbeitskreis Audiologie
  • ÖGMP (Österreichische Gesellschaft für Medizinische Physik)
  • SGSMP (Schweizerische Gesellschaft für Strahlenbiologie & Medizinische Physik)
  • DGA (Deutsche Gesellschaft für Audiologie), Fachausschuss Audiometrie und Qualitätssicherung
  • DEGA (Deutsche Gesellschaft für Akustik), Fachausschuss Hörakustik
  • ITG (Informationstechnische Gesellschaft) im VDE, Fachgruppe Audiologische Akustik

 

<< Zurück zum Programm am Mittwoch (28.9, Diskussionssitzung: Binaurales Hören mit Hörgeräten und Cochleaimplantaten) <<

BIHOCI 2011

Programm der Diskussionssitzung

Binaurales Hören mit Hörgeräten und Cochleaimplantaten

Mittwoch 28. September 2011

Ort: Institut für Schallforschung (ARI), ÖAW

Erdgeschoss, Seminarraum 1
Wohllebengasse 12-14
1040 Wien
  ARI Location

Moderation: B. Laback, B. Kollmeier

Abstracts herunterladen

ab 10:00 Registrierung
10:30 – 10:40 Vorstellung des Instituts für Schallforschung
W. A. Deutsch, Institutsdirektor
10:45 – 11:45 Laborführung im Institut für Schallforschung
13:15 – 13:35 Temporal Information Processing in the Binaural Auditory System
S. van de Par (Oldenburg)
13:35 – 13:55 Wahrnehmung von interauralen Zeitdifferenzen bei Schwerhörigen und Cochleaimpantatträgern
B. Laback, P. Majdak (Wien)
13:55 – 14:15 Binaurale Hörgeräte in der Praxis: Technologie und Patientenzufriedenheit
M. Kinkel (Großburgwedel)
14:15 – 14:35 Pause
14:35 – 14:55 Evaluating the Spatial Quality of Binaural Hearing Aid Signal Processing Algorithms
S. Schimmel, M. Müller, N. Dillier (Zürich)
14:55 – 15:15 Speech Dereverberation for Hearing Aids with a Binaural Data Link
H. Loellmann, M. Jeub, P. Vary (Aachen)
15:15 – 15:35 Binaural Processing in Hearing Aids: Opportunities and Constraints
H. Puder (Erlangen)
15:35 – 15:55 Binaurale Signalverarbeitung – Trends der Hörgerätetechnologie
V. Hohmann (Oldenburg)
15:55 – 16:15 Pause
16:15 – 16:35 Effects of Interaural Level Differences on the Externalization of Sound
T. Dau, J. Buchholz, J. Catic (Kopenhagen)
16:35 – 16:55 Stimuluseffekte beim Richtungshören mit Cochlea Implantaten in Räumen geben Hinweise für neue Verarbeitungsstrategien
B. Seeber, S. Kerber (Nottingham)
16:55 – 17:05 Cochlear Implantation in Single Sided Deafness
M. Pok, M. Schlögel, B. Hiermayer, K. Böheim (St. Pölten)
17:05 – 17:25

Round Table

ab 19:00

Heurigenbesuch:
Heurigen Zum Berger, Himmelstraße 19, 1190 Wien
Anfahrt: http://www.zumberger.at/index.php?section=anfahrt
Gemeinsame Abfahrt vom Institut für Schallforschung: 18:15

 
Medizinische Physik 2011 Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Österreichische Akademie der Wissenschaften Acoustics Research Insitute
BIHOCI 2011

Hören mit Bilateralen Hörgeräten und Cochleaimplantaten

28. und 29. September 2011, Wien

Zwei wissenschaftliche Sitzungen im Rahmen der 3-Ländertagung der ÖGMP, DGMP und SGSMP

Unter Beteiligung von DGA, DEGA, und ITG

Organisation: Bernhard Laback und Birger Kollmeier

Hören mit zwei Ohren ermöglicht die Lokalisation von Schallquellen, die Sprachverständlichkeit im Störgeräusch und die räumliche Orientierung in komplexen akustischen Umgebungen. Obwohl die Sinnhaftigkeit der bilateralen Versorgung mit Hörsystemen (Hörgeräte und Cochleaimplantate) mittlerweile nicht mehr angezweifelt wird, ist die effektive Wahrnehmbarkeit räumlicher Information und die Hörqualität für Benutzer derzeitiger bilateraler Hörsysteme eingeschränkt.

Internationale Experten aus den Bereichen Grundlagenforschung zum binauralen Hören, Algorithmen für Hörsysteme und klinische Versorgung mit bilateralen Hörsystemen werden daher der Frage nachgehen, inwieweit Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung in die Entwicklung binauraler Hörsysteme und in deren klinische Anpassung eingearbeitet werden können.

Auch nicht-wissenschaftliche Zuhörer sind herzlich willkommen.

NEU:

Fotos Online! (Pop-Up Fenster)

Mittwoch 28. September: Diskussionssitzung

Binaurales Hören mit Hörgeräten und Cochleaimplantaten

Donnerstag 29. September: Strukturierte Sitzung

Qualitätsaspekte beim Hören mit Bilateralen Cochleaimplantaten und Hörgeräten

Der Teilnahmebeitrag ist € 95 für alle Sitzungen und € 50 für die am Institut für Schallforschung stattfindenden Sitzungsteile (Diskussionssitzung und Vormittagsteil der Strukturierten Sitzung). Bezahlung erfolgt vor Ort. Am Institut für Schallforschung ist nur Barzahlung möglich.

Kontakt: Laback, Assoc. Prof. Dr. Bernhard
Institut für Schallforschung (Acoustics Research Institute), ÖAW
Tel.: +43 1 51581 2514. E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Institut für Schallforschung
der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Wohllebengasse 12-14
1040 Wien, Österreich

Die Veranstaltung findet im Seminarraum im Erdgeschoß statt!

Wie Sie uns finden.

Hotels in der Nähe des Instituts für Schallforschung

Hotel

Kontakt

Kontingent

Carlton Opera Schikanedergasse 4, 1040 Wien
Tel.: +43 1/587 53 02
Karte auf wien.gv.at
10 Einzelzimmer à EUR 89,- / Nacht inkl. Frühstücksbuffett reserviert
Buchungen bis 31.07.2011 möglich!
Bitte bei der Reservierung mit Betreff "BIHOCI" buchen!
Clima Cityhotel Theresianumgasse 21a, 1040 Wien
Tel.: +43 1/505 16 96
Karte auf wien.gv.at
15 Einzelzimmer à EUR 85,- / Nacht inkl. Frühstück reserviert
Buchungen bis 01.08.2011 möglich!
Bitte bei der Reservierung mit Betreff "BIHOCI" buchen!
Hotel Pension Attaché Wiedner Hauptstraße 71, 1040 Wien
Tel.: +43 1/505 18 18
Karte auf wien.gv.at

10 Einzelzimmer à EUR 75,- / Nacht inkl. Frühstücksbuffett reserviert
Buchungen bis 15.07.2011 möglich!
Bitte bei der Reservierung mit Betreff "BIHOCI" buchen!

Reservierungen nur mit gültigen Kreditkartendaten (Nr. + Ablaufdatum).
Kostenloses Storno/Modifizierung nur bis 7 Tage vor Anreisetag, danach wird 1 Nacht, ebenso bei no show des Gastes direkt von der angegebenen Kreditkarte verrechnet

Upcoming Events

Improving speech technology with the open source VOiCES dataset

ARI guest talk by Michael R. Lomnitz

19. September 2019

14.30

Seminar Room, Wohllebengasse 12-14 / Ground Floor

Read more ...
 

SSW10

The 10th ISCA Speech Synthesis Workshop

20. - 22. September 2019

Vienna, Austria

 

News